Vorstufe

Farbtiefe

So, 01/08/2012 - 01:08 -- Thomas

Sie beschreibt den Umfang der Bildinformationen eines Bildpixels. Sie wird deshalb, wenn auch weniger gebräuchlich, als Bittiefe bezeichnet. Definiert wird die rechnerisch mögliche Menge von Farben bei einer festgelegten Anzahl von Bits. Man merke sich: Je höher die ursprüngliche Farbtiefe, desto weniger Detailverluste entstehen bei der Bildproduktion. Ein Hochrechnen der Farbtiefe bringt keinen Qualitätsgewinn.

Entrasterung

So, 12/25/2011 - 23:39 -- Thomas

Bestimmte Strukturen, Formen oder Muster erzeugen unter bestimmen Blickwinkeln und Lichtverhältnissen störende Muster, sog. Moirés, die sich sowohl auf analogem als auch digitalem Bildmaterial wiederfinden können. Dem sollte bereits in der Bildbearbeitung oder beim Scannen durch entsprechendes entrastern entgegengewirkt werden.

Ebene

So, 12/25/2011 - 23:37 -- Thomas

Bildbearbeitungsprogramme bieten zur Bildmontage/-bearbeitung die Möglichkeit mit Ebenen zu arbeiten. Der Vorteil dabei ist, dass sich die einzelnen Bildbereiche in der jeweiligen Ebene frei positionieren, anpassen und gestalten lassen. Am Schluss der Arbeit werden die einzelnen Ebenen wieder auf eine Hintergrundebene zusammengeführt.

Distiller

So, 12/25/2011 - 23:15 -- Thomas

Hilfs-Programm und Treiber lediglich zum Erstellen von PDF-Dokumenten. Es ist ein Bestandteil der kommerziellen Acrobat Professional Software von Adobe und bietet verschiedene Voreinstellungen bzw. Joboptionen und eigene Einstellungsmöglichkeiten die auf spezielle Ausgabequalitäten zugeschnitten sind.

DIN

So, 12/25/2011 - 23:11 -- Thomas

In Deutschland übliche Normung für im Geschäftsverkehr genutzte Seitenformate. Bei der DIN-A-Reihe entsteht das nächst kleinere Format immer durch Halbieren der Längsseite des Ausgangsformates. Am häufigsten werden die Formate DIN A0 bis A6 (Postkarte) verwendet:
A0 841 x 1189 mm
A1 594 x 841 mm
A2 420 x 594 mm
A3 297 x 420 mm
A4 210 x 297 mm
A5 148 x 210 mm
A6 105 x 148 mm

TIFF

So, 12/25/2011 - 23:10 -- Thomas

Tagged Image File Format; pixelbasiertes Dateiformat für Strichgrafiken, Graustufen- oder Farbbilder mit oder ohne Komprimierung.

PSD

So, 12/25/2011 - 23:09 -- Thomas

Standardformat von Photoshop und das einzige Format, das alle Photoshop-Funktionen (wie z.B. Ebenen) unterstützt. Es dient zum Speichern von Arbeitsdaten und kann z.B. beim Layout in InDesign verwendet werden.

Seiten

Mitgliedschaft

Fachverband Medienproduktioner 

Netzwerken

Xing Profil  LinkedIn Profil