Standards

Bogenmontage

So, 12/25/2011 - 22:55 -- Thomas

Bei der Bogenmontage werden die einzelnen Seiten eines Druckerzeugnisses für einen Druckbogen zusammengestellt. Dies geschieht so, dass sich beim Falzen des Bogens die richtige Reihenfolge der Seiten ergibt. Außerdem werden z. B. Farbmessstreifen für den Druck auf jeden Bogen aufgebracht.
-> siehe dazu auch Absatz Ausschießen.

Beschnittzugabe

So, 12/25/2011 - 22:47 -- Thomas

Bilder und Flächen, die bis an den Rand des Druckformats reichen, benötigen für den Druck eine Toleranzzugabe von mindestens 3 mm über den Rand hinaus. Somit wird verhindert das durch geringfügigen Toleranzen beim Beschnitt, weiße Ränder, so genannte Blitzer, am fertigen Produkt entstehen.
-> siehe dazu auch Beschnitt.

Beschnittmarken

So, 12/25/2011 - 22:47 -- Thomas

Sie markieren das einer Seite und dienen dem Buchbinder als Markierung zum Zuschnitt der Seite. Beschnittmarken werden mit mindestens 3 mm Abstand zum eigentlichen Druckformat gesetzt.
-> siehe Beschnitt

Beschnitt

So, 12/25/2011 - 22:45 -- Thomas

Dadurch erhält das Printprodukt seine endgültige Größe und Form. Der dreiseitige Fertigbeschnitt einer Broschüre bzw. eines Buchblocks. Produkte werden auf das Endformat beschnitten.

Beschneidungspfad

So, 12/25/2011 - 22:44 -- Thomas

In der digitalen Bildbearbeitung lassen sich einzelne Bildteile isolieren (Freistellungen) und mittels des Beschneidungspfades aus dem Umfeld herauslösen. Freigestellte Bilder mit Beschneidungspfad müssen im Datenformat EPS gespeichert werden.

Ausschießen

So, 12/25/2011 - 22:40 -- Thomas

Bezeichnet das Anordnen der Seiten auf dem Druckbogen, auf der Grundlage eines Ausschießmusters. Die zu druckenden Seiten werden so montiert, dass bei gefalztem Bogen die Seiten richtig aufeinanderfolgen. Die Bogenmontage erfolgt in der Praxis meist computergestützt und wird als digitale Bogenmontage bezeichnet.

Seiten

Mitgliedschaft

Fachverband Medienproduktioner 

Netzwerken

Xing Profil  LinkedIn Profil