Redigitalisierung

So, 01/29/2012 - 23:38 -- Thomas

Die Redigitalisierung vorhandener Druckfilme schließt die Lücke im digitalen Workflow von CTP- und ausgeschossener CTF-Belichtung. Mit Hilfe spezieller Scanverfahren (CopyDot und Descreening) werden aus vorhandenen Druckfilmen digitale Daten gewonnen. Diese können wie alle Bilddaten bearbeitet werden (Retuschen, Farbkorrekturen), so dass selbst alte und teilweise beschädigte Filme wieder für Neuproduktionen genutzt werden können. Die Daten können in jedem gängigen Bildformat gespeichert werden.



Diesen Artikel weiterempfehlen


Mitgliedschaft

Fachverband Medienproduktioner 

Netzwerken

Xing Profil  LinkedIn Profil