Proof

So, 01/22/2012 - 00:26 -- Thomas

Ausdruck zur Kontrolle der Farben der Druckausgabe. Ein Proof sollte dort erstellt werden, wo später auch gedruckt wird. Ein Proof sollte nicht die Anwesenheit beim Andruck ersetzen. Da Proofs recht teuer sind, beschränkt man sich bei umfangreichen Publikationen oft auf die wichtigsten Seiten, wie zum Beispiel Titel und Seiten, die schwierige Farben, wie beispielsweise Hauttöne enthalten.



Diesen Artikel weiterempfehlen


Mitgliedschaft

Fachverband Medienproduktioner 

Netzwerken

Xing Profil  LinkedIn Profil