Mediengestaltung

Farbmanagement: Papiertypen und Farbprofile

Do, 04/19/2012 - 23:56 -- Thomas
Farbprofile

Der Markt bietet ein breites Spektrum an Papiersorten mit unterschiedlichsten Eigenschaften. Um nun eine möglichst farbechte Wiedergabe von Farbe vom Eingabegerät auf dem jeweiligen Bedruckstoff zu erzielen, sind Standards geschaffen worden.

Papierklassen

Mi, 04/04/2012 - 22:34 -- Thomas

Papiere für den ProzessStandard Offsetdruck (PSO) werden in fünf Papierklassen unterteilt. Diese werden bereits in der Druckdatendatei per Farbprofil (ICC-Profile) zur Erreichung des bestmöglichen Druckbildes berücksichtigt.

PK1: holzfrei gestrichen glänzend
PK2: holzfr. gestr. matt
PK3: LWC-Papier (Light Weight Coated)
PK4: holzfr. ungestr. weiß
PK5: holzfr. ungestr. gelblich

Papierklasse = PK

Urheberrecht und Nutzungsrecht

Mi, 03/14/2012 - 23:45 -- Thomas

Eines vorweg: Urheberrecht ist nicht übertragbar! Was übertragen bzw. eingeräumt werden kann ist das Nutzungsrecht eines Werkes. Das Urheber- und Nutzungsrecht ist im Urheberrechtsgesetz definiert. Es wird jedoch immer wieder – bewusst und unbewusst – unter den Tisch gekehrt. Insbesondere durch das ausufernde, schnelllebige Internet sind Urheberrechtsverletzungen nicht wirklich transparent.

Web2Print, Web-to-Print, Remote Publishing

Do, 03/01/2012 - 00:38 -- Thomas

Web2Print, auch als Web-to-Print oder Remote Publishing bekannt, ist inzwischen weit verbreitet und findet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Angefangen bei der Produktion von Visitenkarten bis hin zur Erstellung umfangreicher Kataloge reichen dabei die Anwendungsbereiche.

Web2Print

So, 02/05/2012 - 00:01 -- Thomas

Durch Web2Print lassen sich Druckvorlagen via Internet generieren. Anwendung findet das Verfahren bei unternehmensinternen Medienproduktionen genauso wie bei „Open Shop“ Angeboten für externe Kunden. Web2Print bezeichnet in einem Wort den webbasierten und automatisierten Prozess der Erstellung eines druckfähigen PDFs. Per Web2Print-Applikation/Software wird dabei eine hinterlegte CI-konforme Vorlage des Druckprodukts vervollständigt. Meist sind nur bestimmte Bereiche wie zum Beispiel Preis- und Adressfelder editierbar.

Umbruch

Sa, 02/04/2012 - 15:03 -- Thomas

Man unterscheidet den Seitenumbruch und den Zeilenumbruch.

1. Seitenumbruch nennt man das Zusammenstellen von Texten und Bildern zu einer Druckseite.
2. Zeilenumbruch nennt man die Silbentrennungen am Ende einer Textzeile.

Seiten

Mitgliedschaft

Fachverband Medienproduktioner 

Netzwerken

Xing Profil  LinkedIn Profil