Desktop-Publishing

CTF

So, 12/25/2011 - 23:02 -- Thomas

Computer To Film; die Filme für die einzelnen Druckfarben werden vom Computer aus belichtet.

CMYK

So, 12/25/2011 - 23:01 -- Thomas

Farbige Bilder werden fast ausschließlich in CMYK gedruckt. CMYK steht für:
Cyan,
Magenta,
Yellow = Gelb,
Key = Kontrast/Schwarz.

Theoretisch kann jede Farbe in diese Anteile zerlegt werden. Dies nennt man -> Farbseparation.
Im -> Offsetdruck wird pro Farbe eine Druckplatte benutzt, also vier Stück. In Europa regelt die -> ISO-Skala die Zusammenstellung der vier Druckfarben für den Vierfarbendruck.
-> RGB-Farben -> Farbskala -> Andruckskala

Beschnittzugabe

So, 12/25/2011 - 22:47 -- Thomas

Bilder und Flächen, die bis an den Rand des Druckformats reichen, benötigen für den Druck eine Toleranzzugabe von mindestens 3 mm über den Rand hinaus. Somit wird verhindert das durch geringfügigen Toleranzen beim Beschnitt, weiße Ränder, so genannte Blitzer, am fertigen Produkt entstehen.
-> siehe dazu auch Beschnitt.

Beschnittmarken

So, 12/25/2011 - 22:47 -- Thomas

Sie markieren das einer Seite und dienen dem Buchbinder als Markierung zum Zuschnitt der Seite. Beschnittmarken werden mit mindestens 3 mm Abstand zum eigentlichen Druckformat gesetzt.
-> siehe Beschnitt

Beschnitt

So, 12/25/2011 - 22:45 -- Thomas

Dadurch erhält das Printprodukt seine endgültige Größe und Form. Der dreiseitige Fertigbeschnitt einer Broschüre bzw. eines Buchblocks. Produkte werden auf das Endformat beschnitten.

Beschneidungspfad

So, 12/25/2011 - 22:44 -- Thomas

In der digitalen Bildbearbeitung lassen sich einzelne Bildteile isolieren (Freistellungen) und mittels des Beschneidungspfades aus dem Umfeld herauslösen. Freigestellte Bilder mit Beschneidungspfad müssen im Datenformat EPS gespeichert werden.

Belichtungsdateien

So, 12/25/2011 - 22:44 -- Thomas

Dateien, die alle erforderlichen Einstellungen bezüglich Farbe, Bildern und Schriften zur Ausgabe auf die Belichter enthalten. Die meisten gängigen DTP-Programme haben Optionen zur Erzeugung von pdf-Dateien, die für Belichtungszwecke geeignet sind. Selbst Dateien aus Officeprogrammen wie Word, Excel und Powerpoint lassen sich so meist trotz falschem RGB-Farbraum über das Dateiformat pdf druckfähig aufbereiten. Hierzu muss unter anderem natürlich ein entsprechender PDF-Druckertreiber installiert sein.

Seiten

Mitgliedschaft

Fachverband Medienproduktioner 

Netzwerken

Xing Profil  LinkedIn Profil